Anreise Bogota

Treffpunkt war genau 07:45 S1 Hackerbrücke. Ich sollte zusteigen. Katrin hatte aber verschlafen und war nicht wie vereinbart im S-Bahn-Wagen. Mit dem Taxi haben wir es dann doch noch rechtzeitig geschafft…

Der Flug mit der Lufthansa war (für Holzklasse) im Vergleich mit anderen Linien wie Air France, Iberia und so, wirklich sehr angenehm. Das Essen hervorragend, der Wein lecker und auch nicht zu knapp. Die Bedienung sehr freundlich, sehr aufmerksam. Zwei Frauen aus Nicaragua, die hinter uns gesessen sind, verschafften mir in der ersten Stunde den intensiven Geruchsgenuss von Schweißfüßen. War eine atemberaubende Erfahrung.

Als wir gegen 19:30 Uhr Ortszeit in Bogota ankamen, suchten wir draußen den Mauricio, ein Freund von Katrin der uns freundlicherweise abholen wollte. Nach 10 Min war er da. Für die Strecke vom Flughafen zu seiner Wohnung benötigt man circa 10 Min. Ganz nahe. Mauricio ist sehr freundlich, offen, unglaublich gastlich und hilfsbereit. Er hat eine kleine Wohnung mit 3 Zimmern im 8. Stock eines Mehrfamilienhauses, innerhalb einer gut bewachten Zone.

Veröffentlicht in Allgemein